felsch foto / johannes felsch fotograf

blog

Die Foto Community interessiert sich oft, wie es mir bei meinem Fotoshootings ergangen ist. In meinem Blog Posts erzähle ich sehr offen und ehrlich über meine Tage als Fotograf. Manchmal fehlt mir selbst die Kreativität und ich bin am verzweifeln, weil mir nichts einfällt. Ein andermal habe ich Produkte zu fotografieren und ich schaffe es einfach nicht. So sieht ein jeder, dass auch Fotografen der Menschen sind und auch mal schlechte Tage haben, wo nichts zu funktionieren scheint.

Die Helden zwischen Metall und Himmel

Die Herausforderung war diesmal: wie kann ich die Spenglerei Unterganschnigg mit einzigartigen Bildern darstellen. Es soll nicht die klassischen und austauschbaren Spenglerei Fotos sein, wo jedes Dach gleich aussieht, sondern es sollen die Handwerker als Testimonial präsentiert werden.


Ich fahre nach Thumersbach und muss 6 Stockwerke mit Blitz und Foto Equipment zum Dach des Hotel Bellevue empor steigen. Ich fühle mich sehr unwohl auf dem spiegelglatten Dach und bewundere die Spengler, die sich ohne Furcht bewegen.
Ich gebe einem Spengler die Anweisung auf die Spitze des kleinen Turms zu steigen und dort seine übliche Arbeit zu tun. Als ich das Motiv durch meinen Suche sehe, schreie ich innerlich vor Begeisterung. Normalerweise lasse ich meine Freude aus mir heraus, aber diesmal hatte ich Angst, dass man Fotomotiv vom Dach fällt.
Mit meinem mobilen Blitz setze ich gezielte Lichtakzente, um des Bild noch surreale zu gestalten.
Mit großer Beute im Sack kehre ich zurück und freue mich auf die Präsentation bei der Spenglerei Unterganschnigg

 

johannes felschComment